Sponsoring die Zweite – WERBUNG/ANZEIGE/MARKIERUNG

Sponsoring die Zweite – WERBUNG/ANZEIGE/MARKIERUNG

Ein unglaublich leidliches Thema. Es tut mir fast schon leid euch damit auch hier nochmal zu belästigen. Aber trotzdem ist es ein sehr wichtiges Thema!!! Auch für uns. Deshalb sollten Alle, die in irgendwelchen Kooperationen mit uns sind dies hier definitiv lesen! Und vielleicht ist es für den ein oder anderen ja auch noch interessant.

Dadurch das Instagram mittlerweile von Millionen von Menschen genutzt wird, hat es natürlich auch das Potential als Werbeplattform. Ein soziales Netzwerk das mich eigentlich überhaupt nicht interessiert hat bis wir unseren Reitsport-Onlineshop gegründet haben.

Erst mit der Gründung ist unser geschäftlicher und auch mein privater Instagram-Account entstanden. Und anfangs fiel es mir auch echt ein bisschen schwer mich in diese „Welt“ herein zu finden. Mittlerweile macht es mir echt Spaß.

Als Unternehmen muss ich sagen haben wir werbetechnisch echt vieles ausprobiert und sind für uns zu einem sehr überraschenden Ergebnis gekommen. Nämlich, das Instagram für uns super funktioniert um Werbung zu machen.

Zum einen macht es Spaß, es ist kostengünstig, man kann sehen wie Beiträge ankommen, wie sich die Follower-Zahlen verändern und man bekommt einen direkten Kontakt zu Kunden, Followern und Firmen.

Und gerade dieser persönliche Kontakt ist einfach toll. So kam es auch das wir begonnen haben verschiedene Kooperationen einzugehen. Wir haben zum einen unsere Teamreiter, welche Ausrüstung von uns gestellt bekommen und feste Mitglieder in unserer EQUIMUNICH-Familie sind.
Zum anderen haben wir auch schon Gewinnspiele mit unterschiedlichen Personen veranstaltet oder auch Produkte für Produkttests gestellt.

Nun sind wir mit diesen Themen immer sehr offen umgegangen, jeder weiß wer in unserem Team ist, wir haben Gewinnspiele aus unserer Zusammenarbeit auch geteilt und sind auf Kooperationen offiziell eingegangen.

Das Thema WERBUNG ist aktuell aber natürlich ganz groß. Warum auch nicht? Die Werbebranche ist einfach super streng (gerade in Deutschland) und wofür haben wir eigentlich keine Regeln? Das Instagram davon auf Dauer unberührt bleibt … unrealistisch. Und nun ist es halt eben soweit.

Mit Radio- oder TV-Werbung ist es ja nichts Anderes. Es muss als Werbung erkennbar sein (meistens steht im TV sogar vor und nach jedem Werbeblock, das Wort „Werbung“) und auch wie die Werbung aussehen darf ist geregelt. Erst letztens wurde per Gesetz beschlossen, das Süßigkeiten-Werbung keine Lockwerbung sein darf. HALLO, SÜßIGKEITEN??? Was daran ist keine Verlockung? Wenn ich Schokolade nur sehe bin ich definitiv gelockt. Also sollen die die Süßigkeiten jetzt nicht mehr zeigen oder was? Keine Ahnung. Auf jeden Fall gibt es wie immer für Alles Regeln und es werden eher mehr als weniger.

Nun sagt der Verbraucherschutz und die Wettbewerbszentrale natürlich auch, dass Instagram genauso behandelt werden muss wie jede andere Art von Werbung. Damit haben sie ja auch nicht ganz unrecht. Die wollen ja auch nicht mutwillig schikanieren, sie gehen ihrem Auftrag nach. Das Problem das ich an der ganzen Sache sehe ist, dass meiner Meinung nach eine Beschreibung für richtige Werbung auf Instagram im Vorfeld hätte kommen sollen, bevor die ersten Leute abgemahnt wurden (selbst die Gerichte wissen ja auch noch nicht wie sie viele Dinge bewerten sollen). Daran sieht man mal wieder mit welchen Dingen man sich auskennen soll (auch wenn man vorher nie etwas damit zu tun hatte), denn den meisten Influencern war das sicher nicht bewusst. Sind ja auch alles normale, oft auch sehr junge Menschen, die nicht gerade gestern ihr Rechtsstudium abgeschlossen haben.

Nun hilft es einfach nichts, das Thema muss jetzt angegangen werden. Grundsätzlich ist ja auch nicht jeder davon betroffen, aber halt alle die, die bezahlte Kooperationen eingehen. Hier kommt es nun mal darauf an, richtig zu markieren, dann gibt es auch keine Probleme.

Ganz so schwer ist es auch eigentlich nicht, und alles zu markieren ist sicherlich auch keine Lösung. Wie man richtig markiert und vor allem was markiert werden soll, hat die Wettbewerbszentrale jetzt einmal zusammengefasst und folgenden Beitrag veröffentlicht:

https://www.wettbewerbszentrale.de/media/getlivedoc.aspx?id=35905

Da kann jeder nachschauen ob ihn das Thema überhaupt betrifft und wenn ja, was er wie kennzeichnen soll.

Ich denke, wenn da jeder seine Erfahrungen gemacht hat und es ein paar Mal angewendet hat, ist es genauso normal wie z.B. das Setzen von # oder @. Dann gehört es einfach zu einem entsprechenden Beitrag dazu. Und mich persönlich nervt es auch nicht, wenn über einem Beitrag WERBUNG oder ähnliches steht und es hindert mich auch nicht daran es zu lesen.

Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.